♠ Deutschland und die Geldmonarchie

Die zeitlich geordneten Aktivitäten der Geldmonarchie im Zusammenhang mit Deutschland anhand von öffentlichen Nachrichtenmeldungen und anderen Quellen.

1823 – Monroe Doktrin

1823-12-02

 

Monroe definierte ganz Nord- und Südamerika als den Machtbereich der USA. Beginn des US kapitalistischen Weges der wirtschaftlichen Kolonialisierung mit verdeckten kriminellen Mitteln unter dem Deckmantel der wirtschaftlichen Weiterentwicklung und Modernisierung.

Read more

Manifest der Kommunistischen Partei

1848-02-21

Das Manifest der Kommunistischen Partei, auch Das Kommunistische Manifest genannt, wurde von Karl Marx und Friedrich Engels um die Jahreswende 1847/48 im Auftrag des Bundes der Kommunisten verfasst. Es ist am 21. Februar 1848 in London erschienen, kurz vor der Februarrevolution in Frankreich und vor der Märzrevolution im Deutschen Bund und in den größten Staaten dieses Bundes Österreich und Preußen.

Read more

1914 – Erster Weltkrieg

1914-07-28

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt. Es ging wie immer darum die Führungspositionen in Europa abzustecken. Deutschland hatte 2017 faktisch  den Krieg schon gewonnen. England war abgeschnitten, die Menschen begannen zu hungern.

Die offizielle Politik der USA war damals strikte Neutralität bezüglich Europa. Durch das Versprechen der Engländer in Palästina den Juden einen eigenen Staat zu ermöglichen mobilisierte die US Geldmonarchie alle Kräfte, um den 1. Weltkrieg zu gewinnen. Schon hier ist zu erkennen, wer die Macht in den USA hat.

Read more

Friedensangebot der Mittelmächte

1916-12-12

Die vier verbündeten Mächte schlagen vor, alsbald in Friedensverhandlungen einzutreten. Die Vorschläge, die sie zu diesen Verhandlungen mitbringen werden, und die darauf gerichtet sind, Dasein, Ehre und Entwicklungsfreiheit ihrer Völker zu sichern, bilden nach ihrer Überzeugung eine geeignete Grundlage für die Herstellung eines dauerhaften Friedens.

Read more

USA erklärt Deutschland den Krieg

1917-04-06

Am 6. April 1917 erklärten die USA dem Deutschen Reich den Krieg, nachdem Präsident Wilson vier Tage vorher den US-Kongress zur Teilnahme am Kreuzzug der „friedensliebenden“ Demokratien gegen die „militärisch-aggressiven“ Autokratien der Erde aufgefordert hatte.

Beide Häuser des Kongresses stimmten mit überwältigender Mehrheit zu. Die tieferen Ursachen für diese Entwicklung lagen zunächst in der Auffassung, dass sich die jeweiligen Vorstellungen einer globalen Nachkriegsordnung gegenseitig ausschlossen und die deutschen kontinentaleuropäischen Hegemonialabsichten und weltpolitischen Ambitionen mit den amerikanischen Interessen nicht in Einklang zu bringen waren.

Read more

Die Balfour-Deklaration

1917-11-02

In der Balfour-Deklaration vom 2. November 1917 erklärte sich Großbritannien einverstanden mit dem 1897 festgelegten Ziel des Zionismus, in Palästina eine „nationale Heimstätte“ des jüdischen Volkes zu errichten.

Dies war ein Preis dafür, dass die USA Deutschland den Krieg erklärte und Großbrittanien vor der Unterwerfung unter das Deutsche Kaiserreich rettete. Eine andere Motivation war die Aussicht, Großbrittanien von seiner Weltmachtposition zu verdrängen.

Read more

1917 – Damaskus widersprach der Balfour-Deklaration

1917-11-03

Die Zusage des britischen Außenministers Balfour an Lionel Walter Rothschild für einen zionistischen Staat in Palästina war der Preis dafür, dass die USA in den ersten Weltkrieg eintrat und die Unterwerfung Großbrittaniens unter das Deutsche Kaiserreich verhinderte, die kurz bevorstand.

Die Balfour-Deklaration war unter anderen von dem zionistischen Aktivisten Chaim Weizmann und von dem britischen Parlamentsabgeordneten Sir Mark Sykes vorbereitet worden.

Read more

Vertrag von Sèvres (Osmanisches Reich)

1920-08-10

Der am 10. August 1920 geschlossene Friedensvertrag von Sèvres stellte harte Friedensbedingungen: Das ehemalige osmanische Großreich wurde durch den Vertrag drastisch reduziert, seine Streitkräfte erheblich eingeschränkt und das Land in Interessensphären aufgeteilt.

Read more

1939 – Zweiter Weltkrieg

1939-09-01

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den „bislang größten militärischen Konflikt“ in der Geschichte der Menschheit dar.

Im Kriegsverlauf bildeten sich zwei militärische Allianzen, die als „Achsenmächte“ und „Alliierte“ bezeichnet werden. Direkt oder indirekt waren über 60 Staaten am Krieg beteiligt, über 110 Millionen Menschen standen unter Waffen.

Read more

1941 – Besetzung Griechenlands durch die Achsenmächte

1941-04-01

Die Besetzung Griechenlands durch die Achsenmächte (Deutschland, Italien und Japan) begann im April 1941 nachdem Nazi-Deutschland einmaschiert ist, um Italien zu unterstützen, das seit Oktober 1940 mit Griechenland im Krieg war. nach der Eroberung von Kreta war  im Juni 1941 ganz Griechenland besetzt.

Read more

Atlantik Charta

1941-08-12

Unter dem Eindruck des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion trafen sich Roosevelt und Churchill vom 9. bis 12. August 1941 unter höchster Geheimhaltung auf dem britischen Schlachtschiff HMS Prince of Wales in der Placentia Bay vor Neufundland. Hier vereinbarten sie die Atlantik-Charta, die am 14. August 1941 veröffentlicht wurde:

Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und Ministerpräsident Churchill, als Vertreter der Regierung Seiner Majestät im Vereinigten Königreich, erachten es als ihr Recht, einige allgemeine Prinzipien der Politik ihrer Länder bekanntzugeben, Prinzipien, auf deren Verwirklichung sich ihre Hoffnung auf eine bessere Zukunft der Welt gründen.

  1. Ihre Länder streben keinerlei Bereicherung an, weder in territorialer noch in anderer Beziehung.
Read more

Versuch zu den Vereinten Nationen

1942-01-01

Eine gemeinsame Erklärung der Vereinigten Staaten von Amerika, des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, Chinas, Australiens, Belgiens, Kanadas, Costa Ricas, Kubas, der Tschechoslowakei, der Dominikanischen Republik, El Salvadors, Griechenlands, Guatemalas, Haitis, Honduras, Indiens, Luxemburgs, der Niederlande, Neuseelands, Nicaraguas, Norwegens, Panamas, Polens, Südafrikas, Jugoslawiens:

(1) Jede Regierung verpflichtet sich, Ihre militärischen oder wirtschaftlichen Ressourcen in vollem Umfang gegen die Mitglieder des Dreiparteienpakts und Ihre Anhänger einzusetzen, mit denen diese Regierung Krieg führt.
(2) Jede Regierung verpflichtet sich, mit den Unterzeichnerstaaten zusammenzuarbeiten und keinen Waffenstillstand oder Frieden mit den Feinden zu schließen.

Read more

1945 – CIA heuert NAZI-Verbrecher an

1945-01-05

Mit seinem Buch The Nazis next door macht der Journalist Eric Lichtblau zurzeit Schlagzeilen. Akribisch hat er die Viten von Nazi-Funktionären und Kollaborateuren nachgezeichnet, die von der CIA angestellt wurden. Mikola Lebed ist dabei bloß einer von vielen mittlerweile prominenten Fällen.

Read more

Ende zweiter Weltkrieg

1945-05-09

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den „bislang größten militärischen Konflikt“[1] in der Geschichte der Menschheit dar.

Read more

1950 – CIA Operation Gladio

1950-01-01

Zusammenarbeit mit dem britischen MI6 und der NATO in Westeuropa mit dem Ziel, paramilitärische Einheiten auszubilden und zu versorgen, die im Falle einer Machtübernahme durch den Warschauer Pakt in Westeuropa Sabotage- und Terrorakte verüben sollte.

Es wurden dazu an vielen Stellen in Westeuropa geheime Waffenlager eingrichtet, die dann später für Anschläge zweckentfremdet wurden.

Read more

1951 – CIA Operation Artischocke

1951-08-20

Die Operation Artischocke war ein umfangreiches, geheimes Forschungsprogramm der CIA über Möglichkeiten der Bewusstseinskontrolle vom 20. August 1951 bis 20. April 1953. Vorgängerprojekt war das Projekt BLUEBIRD, Nachfolger das Projekt MKULTRA.

Read more

1952 – Bretton-Woods-System in der BRD

1952-07-28

Die Bundesrepublik Deutschland trat dem Bretton-Woods-System im Jahr ihrer Gründung 1949 bei und ratifizierte das Abkommen per Gesetz vom 28. Juli 1952 (gleichzeitig mit dem Abkommen über die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung).

Die Hauptpunkte des Systems waren:

Read more

1953 – CIA Operation Gold

1953-01-01

Unter der innerdeutschen Grenze in Berlin hindurch wird ein Tunnel gegraben, über den Telefonkabel im Ostteil angezapft werden können, die vom sowjetischen Militär genutzt werden. Jahre später stellt sich heraus, dass die Sowjets über einen Maulwurf in der CIA von Anfang an von der Operation wussten.

Read more

Bombenanschlag auf Diskothek La Belle in Berlin

1986-04-05

Auf die Diskothek La Belle wurde in der Nacht vom 4. auf den 5. April 1986 ein Bombenanschlag verübt. Bereits am Tag nach dem Anschlag beschuldigte US-Präsident Ronald Reagan den libyschen Revolutionsführer und de facto Staatschef Muammar al-Gaddafi, das Attentat angeordnet zu haben, um damit die Versenkung zweier libyscher Kriegsschiffe durch US-amerikanische Streitkräfte im März 1986 im Rahmen der Operation Attain Document zu rächen.

Read more

Die Deutschen erfahren nicht alles

1986-10-06

Vielfältig sind die Aktivitäten der CIA. Westdeutschland dient ihr wie kaum ein anderer Staat außerhalb der USA als Basis. Hunderte von CIA-Agenten arbeiten hier. Sie trainieren in versteckten Lagern potentielle Agenten. Von der Bundesrepublik aus beliefern sie Verbündete in aller Welt mit Waffen und anderem Nachschub, wie das Kölner Spionage-Fachblatt “Geheim” recherchierte. Nicht zu vergessen: Sie spionieren auch in der Bundesrepublik selber.

Read more

1989 – CIA bekommt die Rosenholz Dateien

1989-10-01

Die Rosenholz-Dateien umfassen 381 Datenträger (CD-ROMs) mit etwa 350.000 Dateien. Es handelt sich dabei hauptsächlich um mikroverfilmte Karteikarten der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA), des Auslandsnachrichtendienstes der DDR.

In der Wendezeit gelangten die Dateien unter nicht genau geklärten Umständen in die Hände des US-amerikanischen Nachrichtendienstes CIA. Dabei handelte es sich um eine ältere Version. Die letzte, aktuelle Kopie der Rosenholz-Dateien wurde am 28. März 1990, nach Genehmigung durch den Vorsitzenden des Bürgerkomitees zur Auflösung der Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit, vernichtet.

Read more

1990 – CIA Operation Rosewood

1990-01-01

Operation Rosewood:
Nach der deutschen Wiedervereinigung gelangte die CIA unter bislang nicht vollständig aufgeklärten Umständen an 381 Datenträger des DDR-Auslandsgeheimdienstes, auf denen die Klarnamen von in Westdeutschland tätigen Agenten erfasst waren. Die Dateien wurden 2003 an die deutsche Regierung zurückgegeben.

Read more

1990 – CIA befragt Asylsuchende in Deutschland

1990-01-01

Bürger werden dreist bespitzelt, Parlamentarier mit geheimen Dossiers versorgt: Der Verfassungsschutz legt die neuen Datenschutzgesetze beliebig aus.

In den 1990er Jahren wurden Asylsuchende in Deutschland bei der Einreise von einem Verbindungsoffizier der CIA in Flüchtlingslagern wie z. B. den Adams Barracks im bayerischen Zirndorf befragt.

Read more

Die Rosenholz Dateien

1992-08-15

Die Rosenholz-Dateien umfassen 381 Datenträger (CD-ROMs) mit etwa 350.000 Dateien. Es handelt sich dabei hauptsächlich um mikroverfilmte Karteikarten der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA), des Auslandsnachrichtendienstes der DDR.

Ein Agent des US-Geheimdienstes hatte Kontakte zu dem in Ost-Berlin stationierten KGB-Obristen Alexander Sjubenko geknüpft. Der wiederum brachte den CIA-Mann mit Prinzipalow und einem KGB-General zusammen. Über diese drei Offiziere gelangten die Mikrofilme nach dem Zerfall der Sowjetunion und den damit einhergehenden Wirren im Sommer 1992 schließlich in die Hände des CIA.

Read more

Schröder-Blair-Papier zur Globalisierung

1999-06-08
  • Wir unterstützen eine Marktwirtschaft, nicht aber eine Marktgesellschaft.
  • Reform der Sozialsysteme und die Flexibilisierung der Arbeitsmärkte.
  • Eine pragmatische und keine ideologische Wirtschaftspolitik zur Globalisierung.

Das Schröder-Blair-Papier ist ein Entwurf für ein Modernisierungskonzept für die europäische Sozialdemokratie, den Gerhard Schröder und Tony Blair in London am 8. Juni 1999 wenige Tage vor der damaligen Europawahl vorgelegt hatten.

Read more

Konsequente Schritte in eine erfolgreiche Zukunft für den Finanzmarkt Deutschland in Europa – I

2002-01-01 0:00

I. Grundlagen und Wegmarken

Mit der Agenda 2010 hat die Bundesregierung ein umfassendes Reformprogramm aller Politikbereiche gestartet. Darin eingebettet findet sich auch ein Konzept zur Förderung des Finanzmarktes: Der Finanzmarktförderplan 2006, den Bundesminister Eichel im März 2003 vorgestellt hat, sowie das 10-Punkte-Programm zur Stärkung des Anlegerschutzes und der Unternehmensintegrität. Aber auch andere Maßnahmen bilden die Grundlage für die Reformen der Bundesregierung:

  • Übernahmegesetz
    Zu Beginn des Jahres 2002
Read more

Deutsches Stabilitätsprogramm 2003

2003-12-15
von Konsumenten und Investoren beitragen und die konjunkturelle Erholung nicht nur in Deutschland, sondern in der Eurozone insgesamt belasten. In 2005 wird das gesamtstaatliche Defizit mit voraussichtlich – 2 ½ % des BIP wieder deutlich unterhalb des Referenzwertes liegen.

Die Bundesregierung setzt mit der „Agenda 2010“ ihren Kurs zur strukturellen Erneuerung und Modernisierung des Arbeitsmarktes sowie der sozialen Sicherungssysteme fort

Read more

Deutsches Stabilitätsprogramm 2004

2004-12-15
Nach den Bestimmungen des Stabilitäts- und Wachstumspaktes – Verordnung (EG) Nr. 1466/97 des Rates vom 7. Juli 1997 über den Ausbau der haushaltspolitischen Überwachung und der Überwachung und Koordinierung der Wirtschaftspolitiken – sind die Euro-Teilnehmerstaaten verpflichtet, dem ECOFIN-Rat jährlich aktualisierte Stabilitätsprogramme vorzulegen.
Read more

Maßnahmenkatalog der Bundesregierung zur Stärkung der Unternehmensintegrität und des Anlegerschutzes

2005-02-25

Die Bundesregierung will die Rechte der Anleger erweitern und für mehr Transparenz auf dem Aktienmarkt sorgen. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und Bundesfinanzminister Hans Eichel haben nun einen Maßnahmenkatalog der Bundesregierung zur Stärkung des Anlegerschutzes und des Vertrauens in die Aktienmärkte vorgestellt. Dieser beruht auf einem 10-Punkte-Programm der Bundesregierung zur Verbesserung der Unternehmensintegrität und des Anlegerschutzes, das im vergangenen Sommer vorgestellt wurde.

Read more

2005 – Bilderberg-Konferenz Rottach-Egern, Deutschland

2005-05-08

Bilderberg Konferenz: Seit 1954 treffen sich jedes Jahr 100 bis 140 hochrangige Vertreter von Politik, Wirtschaft und Finanzwelt aus Westeuropa und Nordamerika an wechselnden Orten.

Read more

2006 – Weltweite Gefängnisse der CIA aufgedeckt

2006-09-06

Am 6. September 2006 wurde US-Präsident George W. Bush durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes gezwungen, die Existenz und den Unterhalt von CIA-Geheimgefängnissen im Ausland, Black Sites genannt, öffentlich zu bestätigen.

Read more

2008 – Alle wollen Libyens Öl

2008-02-04

Ende Januar bestätigte die deutsche RWE Dea, sie habe Lizenzen zur Gasexploration auf einer Fläche von mehr als 10.000 Quadratkilometern erworben.

Am 4. Februar, gab der britische Ölriese BP bekannt, Abkommen zur Erschließung von Erdgas auf einer Fläche von 55.000 Quadratkilometern mit Libyens Regierung abgeschlossen zu haben. Der libysche Staat wird ganze 90 Prozent der zu Tage gebrachten Mengen behalten.

 

Read more

Die Deregulierung und die Förderung des Finanzmarktes durch die Bundesregierung

2009-01-09

Nachdenkseiten: Die Deregulierung und die Förderung des Finanzmarktes durch die Bundesregierung

Ganz sicher haben einige der aufgeführten gesetzlichen und sonstigen Maßnahmen nicht unmittelbar zur Finanzkrise beigetragen, aber ein großer Teil muss als durchaus ursächlich angesehen werden, so etwa die Erleichterung von Unternehmensübernahmen, die Einführung von Hedge-Fonds, die Erleichterungen bei der Verbriefung von Kreditforderungen etc..

Read more

Konsequente Schritte in eine erfolgreiche Zukunft für den Finanzmarkt Deutschland in Europa – II

2009-02-08

Die Bundesregierung hat in den vergangenen Jahren wichtige Stufen erklommen auf dem Weg zu einem erfolgreichen Finanzplatz Deutschland in Europa und der Welt. Entschlossene Reformen und Veränderungen waren notwendig – für die Finanzwirtschaft und für die Bürgerinnen und Bürger

Europäische Einbindung/ Aktionsplan Finanzdienstleistungen
Zwischen dem Finanzmarktförderplan der Bundesregierung und der Schaffung eines einheitlichen europäischen Finanzmarktes durch den EU-Aktionsplan Finanzdienstleistungen bestehen zahlreiche Verknüpfungen. Dies ist wenig erstaunlich, wenn man sich vergegenwärtigt, dass mehr als 80 Prozent der Kapitalmarktvorschriften ihren Ursprung in Entscheidungen des europäischen Gesetzgebers haben.

Read more

2011 – Eine EU Energie-Außenpolitik gegen Russland

2011-02-02

Die Europäische Union möchte ihre starke Abhängigkeit von den russischen Gaslieferungen verringern. Denn die Abhängigkeit ist groß und wird aller Voraussicht nach noch steigen. Schon heute stammt ein Viertel des EU-Gasimports aus Russland.

Russland unterbrach wiederholt im Winter die Gaslieferungen nach Europa. Damit kam Bewegung in die Debatte. Offiziell wollte Russland zumindest die mit ihm im Streit liegenden Transitländer Weißrussland und die Ukraine bestrafen.

Read more

UN Resolution 1973 (2011)

2011-03-17
Nicaragua: Der nicaraguanische Präsident Daniel Ortega verurteilte die Resolution 1973. Das ganze Interesse bestehe darin, sich des Öls zu bemächtigen, die Demokratie sei nur ein Vorwand; „was sie wollen, ist das Öl Libyens und sie streiten unter sich, wer als Erster ankommen werde, um Libyen zu besetzen “. Die UN, so Ortega, habe sich in „ein Instrument der Mächte, des Todes und des Krieges“ umgewandelt.
Read more

Wettlauf um Libyens Öl

2011-08-23

Der Übergangsrat der Rebellen hat Rechtssicherheit zugesagt – an bestehenden Verträgen soll also nicht gerüttelt werden.

Allerdings hat ein Rebellenführer bereits angedroht, chinesische Firmen für die Untätigkeit ihrer Regierung zu bestrafen. Gemeinsam mit Russland und Deutschland hatte China im UNO-Sicherheitsrat nicht zugestimmt, als es um die Autorisierung der Luftangriffe gegen Gaddafi-Truppen ging.

Read more

Punkt 3 der Finanzmarktregulierung

2012-08-13
Eine gemeinsame Währung in einer Gemeinschaft von Staaten wie der Europäischen Währungsunion erfordert eine enge finanz- und wirtschaftspolitische Koordinierung. Für die Funktionsfähigkeit der Währungsunion ist es erforderlich, dass die Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedstaaten sichergestellt und wirtschaftspolitischen Fehlentwicklungen entgegengewirkt wird.
Read more

UN Resolution 2022 (2011)

2012-12-02

Der Sicherheitsrat,

  1. beschließt, das Mandat der Unterstützungsmission der Vereinten Nationen für Libyen nach Ziffer 12 der Resolution 2009 (2011) bis 16. März 2012 zu verlängern, und freut sich auf den Bericht des Generalsekretärs, einschließlich Empfehlungen zur nächsten Phase der Unterstützung Libyens durch UNSMIL;
  2. Beschließt, dass das Mandat der UNSMIL zusätzlich umfassende Koordinierung und Konsultation mit der übergangsregierung Libyens,
    und Unterstützung der nationalen Anstrengungen Libyens zur Bekämpfung der Proliferationsgefahren aller Waffen und zugehöriges Material aller Art, insbesondere von Menschenhand zu Luft Raketen, unter anderem unter Berücksichtigung des in Absatz 5 genannten Berichts
    der Resolution 2017 (2011);
  3. beschließt, die Angelegenheit weiterhin aktiv zu behandeln.
Read more

Richtlinie über den Zugang zur Tätigkeit von Kreditinstituten und die Beaufsichtigung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen

2013-08-28
Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2013/36/EU über den Zugang zur Tätigkeit von Kreditinstituten und die Beaufsichtigung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen und zur Anpassung des Aufsichtsrechts an die Verordnung (EU) Nr. 575/2013 über Aufsichtsanforderungen an Kreditinstitute und Wertpapierfirmen (CRD IV-Umsetzungsgesetz) Vom 28. August 2013
Read more

2015 – Flüchtlingskrise

2015-06-15

Als „Flüchtlingskrise in Europa“ wird oft der starke Anstieg ein- und durchreisender Flüchtlinge und Migranten in oder durch viele Staaten Europas und dessen gesamtgesellschaftliche Folgen bezeichnet.

Die Zunahme wurde in Europa als „Krise“ eingestuft, seit sich die Zahl der Asylbewerber 2014 auf rund 627.000 erhöhte und 2015 auf über 1,3 Mio. fast verdoppelte. Sie lag 2016 nochmals bei 1,26 Mio. und ging infolge der Schließung der Balkanroute, dem EU-Türkei-Abkommen vom 18. März 2016 und weiteren Maßnahmen 2017 auf rund 650.000 zurück.

 

Read more

2016 – Deutsche und französische Spezialeinheiten in Syrien

2016-06-16

Laut Syriens Regierung befinden sich neben amerikanischen und französischen auch deutsche „Spezialeinheiten“ auf syrischem Staatsgebiet im Norden. Damaskus bezeichnete dies als „Akt der Aggression“, meldet Syriens staatliche Nachrichtenagentur SANA. Am Mittwoch meldete das syrische Außenministerium, dass französische und deutsche Truppen in Ain al-Arab stationiert worden seien, wo auch US-Truppen operieren.

Read more

Erstes Finanzmarkt-Novellierungsgesetz

2016-06-30
Erstes Gesetz zur Novellierung von Finanzmarktvorschriften auf Grund europäischer Rechtsakte (Erstes Finanzmarktnovellierungsgesetz–1. FiMaNoG) Vom 30. Juni 2016
Read more

Die CIA-gesteuerte Gülen-Bewegung

2016-07-24

Als Gülen-Bewegung oder Hizmet-Bewegung wird eine  Bewegung bezeichnet, die vom islamischen Geistlichen Fethullah Gülen geführt wird. Die Bewegung mit mehr als vier Millionen Mitgliedern hat ein weit verzweigtes internationales Netzwerk von Erziehungseinrichtungen mit über 200 Schulen weltweit und investiert gleichzeitig in Medienarbeit, Finanzen und Krankenhäuser.

Read more

Erdogan colaborates with Putin

2016-10-10

Die türkische Entscheidung, die Gaspipelines über die Türkei zum europäischen Festland zu erlauben, ist eine Entscheidung gegen das Ziel der GeldMonarchie, die EU und andere europäische Länder von Gaslieferungen aus Russland abzuschneiden.

Ein anderes strategisches Ziel der GeldMonarchie ist es dabei, jede Art von Vereinigung russischer und europäischer Interessen zu verhindern. Wenn die wirtschaftliche und militärische Macht beider sich zusammentun, dann könnten sie auf lange Sicht, die USA übertreffen.

Read more

Scheuble’s Transparenzregister hat seinen Namen nicht verdient

2017-02-20

Nach den Enthüllungen rund um die Panama Papers 2016 forderte Wolfgang Schäuble “volle Transparenz” in den Briefkastenfirmen.  Die Daten werden aber nicht öffentlich zugänglich sein.

Die Daten sind nur für einen eingeschränkten Personenkreis einsehbar Zugang sollen nämlich nur diejenigen bekommen, die ein berechtigtes Interesse vorweisen können, ähnlich wie beim Grundbuch, etwa Geschäftspartner oder Journalisten.

Read more

Zweites Finanzmarkt-Novellierungsgesetz

2017-06-23
Zweites Gesetz zur Novellierung von Finanzmarktvorschriften auf Grund europäischer Rechtsakte (Zweites Finanzmarktnovellierungsgesetz–2. FiMaNoG) Vom 23. Juni 2017.
Read more

Punkt 1 – Haushaltspolitische Überwachung der EU

2017-08-01

Eine gemeinsame Währung in einer Gemeinschaft von Staaten wie der Europäischen Währungsunion erfordert eine enge finanz- und wirtschaftspolitische Koordinierung.

Dies erfolgt mit dem Ziel, die Konvergenz der Volkswirtschaften zu stärken. Es ist hierbei von gemeinsamem Interesse der Mitgliedstaaten, dass die jeweiligen Regierungen für gesunde und auf Dauer tragfähige öffentliche Finanzen sorgen. Hierzu wurden weitreichende Maßnahmen beschlossen.
Read more

Punkt 2 – Wirtschaftspolitische Steuerung der EU

2017-08-05

Reform der Wirtschafts- und Währungsunion.

Eine gemeinsame Währung in einer Gemeinschaft von Staaten wie der Europäischen Währungsunion erfordert eine enge finanz- und wirtschaftspolitische Koordinierung.

II.
Wirtschaftspolitische Steuerung:
Eine gemeinsame Wachstumsstrategie, ein Pakt für Wachstum und Beschäftigung und der „Euro-Plus-Pakt“ sollen die Euroländer wettbewerbsfähiger machen. Das Europäische Semester und das Verfahren zur Vermeidung und Korrektur wirtschaftlicher Ungleichgewichte helfen bei der Koordinierung und Überwachung der Wirtschaftspolitik.
Read more

Punkt 4 – Eropäische Stabilitaetsmechanismen

2017-08-15

Reform der Wirtschafts- und Währungsunion.

Eine gemeinsame Währung in einer Gemeinschaft von Staaten wie der Europäischen Währungsunion erfordert eine enge finanz- und wirtschaftspolitische Koordinierung.

V.
Europäischer Stabilitätsmechanismus:
Um Krisensituationen schnell bewältigen zu können, ist mit dem Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) ein wirkungsvoller, dauerhafter Hilfsmechanismus geschaffen worden, der an die Stelle des temporären Schutzschirms (EFSF und EFSM) getreten ist.
Read more

Trump lässt den Iran-Deal platzen

2018-05-08

Der US-Präsident ließ Iran-Sanktionen wieder in Kraft setzen, die nach Abschluss des Atom-Abkommens 2015 ausgesetzt worden waren. Damit steigen die USA faktisch aus dem Abkommen aus. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel sind mit ihrer Mission gescheitert

Read more

The Movement– Le Mouvement

2018-07-29 0:00

July 2018:

Steve Bannon is joining the “the Movement – Le Mouvement” of Michael Modrikamen. He brings the tools of Cambridge Analytica and the data illegally received from Facebook about the behaviour and believes of millions of people.

Jan. 2017:

Shortly after trump’s victory in the election and even before his inauguration, Modrikamen founded On 6. A Non-Profit organization was established in Brussels on 27 January 2017. He called it “the Movement – Le Mouvement”. Co-founders are his wife Yasmine Dehaene and Laure Ferrari, a close Friend of Nigel Farage, the Chairman of the right-wing Ukip from great Britain, who also understands well with us President Trump.

Steve Bannon, former Advisor to U.S. President Donald Trump, brought the “tools” with him, says Modrikamen. This includes analysis Tools and experience from the us presidential campaign for Trump.

– – – –

Steve Bannon was former vicepresident of Cambridge Analytica. Cambridge Analytica was shut down on May 1. 2018, because MoneyMonarchy cut support.

I am certain that Steve Bannon still has access to the tools of Cambridge Analytica and access to the date received from Facebook.

This could help to put a strategy together, how to impact the european election in May 2019. At least everyone on the right wing side will believe this and will cooperate with Steve Bannon. I think Steve Bannon is a CapitalSoldier of MoneyMonarchy.

Read more

Trident Juncture: NATO provoziert Russland

2018-10-24

Das größte Manöver der NATO “Trident Juncture” started:

Ich denke, die GeldMonarchie strebt einen konventionellen Krieg gegen Russland auf europäischem Territorium an. Sie erzählen den Menschen, dass sie solch einen Krieg gewinnen würden. Danach stünde ihnen das riesige russische Reich mit all seinen Bodenschätzen zur Verfügung und eine weitere Konkurrenz zur Weltmacht wäre vernichtet.

Dieses Ziel ist auch der Grund für die ständigen Forderungen der USA, dass die Europäer, insbesonders Deutschland ihre Militärausgaben erhöhen sollen und ihre Truppenstärke erhöhen. Denn die Bodenkämpfe, wo die zukünftigen Todesopfer produziert werden, das sollen die dummen europäischen Vasallen machen.

Denn es geht in erster Linie nur darum Russlands militärische und wirtschaftliche Kapazitäten in solch einer Auseinandersetzung zu verschleißen, um anschließend Russland wirtschaftlich zu übernehmen, was die Geldmonarchie dann wieder als Hilfeleistung für das russische Volk verkaufen könnte.

Read more

Was Frieden in Libyen mit russischem Gas für Europa zu tun hat

2018-11-12

Am Montag beginnt im italienischen Palermo eine internationale Konferenz zur Libyen-Regelung. Sowohl Europa als auch Russland umgarnen eine Person, die in Libyen aller Voraussicht nach an die Macht kommen wird – Marschall Chalifa Haftar.

Haftar kontrolliert den größten Teil des libyschen Territoriums, während seine Kräfte Anti-Terror-Einsätze durchführen und das Eindringen von bewaffneten Gruppierungen aus Tschad und Sudan nach Libyen unterbinden.

Und jetzt gibt Haftar zu verstehen, dass er fähig wäre, die seit sieben Jahren andauernde Spaltung seines Landes endlich zu überwinden.

Read more

Altmaier – Kein Flüssiggas-Deal mit USA wegen Nord Stream 2

2019-02-12

Deutschland will amerikanische Bedenken gegen den Bau der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2  zerstreuen. Deutschland habe angesichts der Energiewende und abnehmenden Importen aus der Nordsee “ein eigenes Interesse daran, seinen Gasbezug zu diversifizieren”. Dabei setze er auch auf US-Importe, solange diese preislich wettbewerbsfähig seien.

Read more

Willy Wimmer: „Die USA führen die Nato nur noch mit Nötigung und Erpressung“

2019-02-18

Ich habe in meinem Fazit von der Sicherheitskonferenz einen Riss im transatlantischen Verhältnis konstatiert. Mein Kollege hat mich daraufhin korrigiert, dass es keinen Bruch mit den USA, sondern mit Trump gibt. Wie sehen Sie das?

Read more

Die US-Geldmonarchie bekämpft die EU-Geldmonarchie

2019-03-21

Die Ereignisse im Wirtschaftsgeschehen zwischen der USA und der EU insbesonders mit Deutschland deuten darauf hin, dass die US-GeldMonarchie zu dem Schluss gekommen ist, dass die EU-Geldmonarchie ihr zu mächtig und unabhängig wird. Das größte Vergehen, der EU-Geldmonarchie ist das Festhalten an den Lieferverträgen über Erdöl und Erdgas aus Russland und dem Ausbau der 2 Nordstream Pipelines, die im November 2011 und Oktober 2012 beschlossen wurden.

Die US-Geldmonarchie versucht so die EU Wirtschaft zu schwächen:

  • Die Flüchtlingsströme ….
  • Das größte deutsche Bankhaus, die Deutsche Bank wurde durch einen “Economic Hitman Trojaner”  auf ein durchschnittliches Bankhaus ohne internationale Bedeutung …
  • Der Putschversuch der US-Geldmonarchie in der Türkei mit Hilfe der CIA und der Gülen-Bewegung …
  • Die ganze Dieselaffaire der deutschen Autoindustrie wurde in den USA angestossen,…
  • Der ganze Brexit wurde eingeleitet, um die EU zu schwächen.
  • Die Fusion zwischen dem Chemie Konzern Bayer und Monsanto wurde von einem “Economic Hitman Trojaner” der US-Geldmonarchie realisiert.
  • Die ganze europäische Rechte in allen EU Staaten wird nun von Stephan Bannan bearbeitet und mit Geld, Methodik und Logistik der US-Geldmonarchie und Aggregate IQ …
  • Die europäische Zentralbank wird von Mario Draghi, einem ehemaligen Mitglied von Goldman Sachs geführt. Der neue Finanzminister Olaf Scholz hat nun den ehemaligen Mitarbeiter von Goldman Sachs  Jörg Kukies als Staatssekrätär in sein Ministerium genommen …
Read more

Scholz: Transparenzregister wird öffentlich einsehbar

2019-05-21

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) setzt eine Richtlinie der EU um, die den öffentlichen Zugang zum Transparenzregister vorschreibt.

Bald soll in Deutschland jeder sehen können, wer die Profiteure hinter verschachtelten Firmenkonstrukten sind. Das sieht ein Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums vor.

Bei der nun anstehenden Umsetzung in deutsches Recht hat sich die Bundesregierung für eine Minimallösung entschieden.

Read more