♠ Russland und die Geldmonarchie

Die zeitlich geordneten Aktivitäten der Geldmonarchie im Zusammenhang mit Russland anhand von öffentlichen Nachrichtenmeldungen und anderen Quellen.

1823 – Monroe Doktrin

1823-12-02

 

Monroe definierte ganz Nord- und Südamerika als den Machtbereich der USA. Beginn des US kapitalistischen Weges der wirtschaftlichen Kolonialisierung mit verdeckten kriminellen Mitteln unter dem Deckmantel der wirtschaftlichen Weiterentwicklung und Modernisierung.

Read more

Manifest der Kommunistischen Partei

1848-02-21

Das Manifest der Kommunistischen Partei, auch Das Kommunistische Manifest genannt, wurde von Karl Marx und Friedrich Engels um die Jahreswende 1847/48 im Auftrag des Bundes der Kommunisten verfasst. Es ist am 21. Februar 1848 in London erschienen, kurz vor der Februarrevolution in Frankreich und vor der Märzrevolution im Deutschen Bund und in den größten Staaten dieses Bundes Österreich und Preußen.

Read more

1914 – Erster Weltkrieg

1914-07-28

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt. Es ging wie immer darum die Führungspositionen in Europa abzustecken. Deutschland hatte 2017 faktisch  den Krieg schon gewonnen. England war abgeschnitten, die Menschen begannen zu hungern.

Die offizielle Politik der USA war damals strikte Neutralität bezüglich Europa. Durch das Versprechen der Engländer in Palästina den Juden einen eigenen Staat zu ermöglichen mobilisierte die US Geldmonarchie alle Kräfte, um den 1. Weltkrieg zu gewinnen. Schon hier ist zu erkennen, wer die Macht in den USA hat.

Read more

Friedensangebot der Mittelmächte

1916-12-12

Die vier verbündeten Mächte schlagen vor, alsbald in Friedensverhandlungen einzutreten. Die Vorschläge, die sie zu diesen Verhandlungen mitbringen werden, und die darauf gerichtet sind, Dasein, Ehre und Entwicklungsfreiheit ihrer Völker zu sichern, bilden nach ihrer Überzeugung eine geeignete Grundlage für die Herstellung eines dauerhaften Friedens.

Read more

USA erklärt Deutschland den Krieg

1917-04-06

Am 6. April 1917 erklärten die USA dem Deutschen Reich den Krieg, nachdem Präsident Wilson vier Tage vorher den US-Kongress zur Teilnahme am Kreuzzug der „friedensliebenden“ Demokratien gegen die „militärisch-aggressiven“ Autokratien der Erde aufgefordert hatte.

Beide Häuser des Kongresses stimmten mit überwältigender Mehrheit zu. Die tieferen Ursachen für diese Entwicklung lagen zunächst in der Auffassung, dass sich die jeweiligen Vorstellungen einer globalen Nachkriegsordnung gegenseitig ausschlossen und die deutschen kontinentaleuropäischen Hegemonialabsichten und weltpolitischen Ambitionen mit den amerikanischen Interessen nicht in Einklang zu bringen waren.

Read more

1917 – Damaskus widersprach der Balfour-Deklaration

1917-11-03

Die Zusage des britischen Außenministers Balfour an Lionel Walter Rothschild für einen zionistischen Staat in Palästina war der Preis dafür, dass die USA in den ersten Weltkrieg eintrat und die Unterwerfung Großbrittaniens unter das Deutsche Kaiserreich verhinderte, die kurz bevorstand.

Die Balfour-Deklaration war unter anderen von dem zionistischen Aktivisten Chaim Weizmann und von dem britischen Parlamentsabgeordneten Sir Mark Sykes vorbereitet worden.

Read more

Vertrag von Sèvres (Osmanisches Reich)

1920-08-10

Der am 10. August 1920 geschlossene Friedensvertrag von Sèvres stellte harte Friedensbedingungen: Das ehemalige osmanische Großreich wurde durch den Vertrag drastisch reduziert, seine Streitkräfte erheblich eingeschränkt und das Land in Interessensphären aufgeteilt.

Read more

1939 – Zweiter Weltkrieg

1939-09-01

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den „bislang größten militärischen Konflikt“ in der Geschichte der Menschheit dar.

Im Kriegsverlauf bildeten sich zwei militärische Allianzen, die als „Achsenmächte“ und „Alliierte“ bezeichnet werden. Direkt oder indirekt waren über 60 Staaten am Krieg beteiligt, über 110 Millionen Menschen standen unter Waffen.

Read more

Versuch zu den Vereinten Nationen

1942-01-01

Eine gemeinsame Erklärung der Vereinigten Staaten von Amerika, des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, Chinas, Australiens, Belgiens, Kanadas, Costa Ricas, Kubas, der Tschechoslowakei, der Dominikanischen Republik, El Salvadors, Griechenlands, Guatemalas, Haitis, Honduras, Indiens, Luxemburgs, der Niederlande, Neuseelands, Nicaraguas, Norwegens, Panamas, Polens, Südafrikas, Jugoslawiens:

(1) Jede Regierung verpflichtet sich, Ihre militärischen oder wirtschaftlichen Ressourcen in vollem Umfang gegen die Mitglieder des Dreiparteienpakts und Ihre Anhänger einzusetzen, mit denen diese Regierung Krieg führt.
(2) Jede Regierung verpflichtet sich, mit den Unterzeichnerstaaten zusammenzuarbeiten und keinen Waffenstillstand oder Frieden mit den Feinden zu schließen.

Read more

Ende zweiter Weltkrieg

1945-05-09

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den „bislang größten militärischen Konflikt“[1] in der Geschichte der Menschheit dar.

Read more

1957 – Russland stoppt CIA-Putsch in Syrien

1957-10-17

Am 12. August 1957 hatte Syrien drei US-Diplomaten des Landes verwiesen und unterstellte ihnen, einen CIA-Putsch vorbereitet zu haben.

Gegenfrage.com berichtet am 17. Oktober 2016 im Detail über die damaligen Aktivitäten.

Read more

1979 – CIA unterstützt afghanische Mudschahidin

1979-01-01

Im Afghanistankrieg Unterstützung des pakistanischen Inter-Services Intelligence bei der Ausbildung und Belieferung afghanischer Mudschahidin mit von den USA und Saudi-Arabien finanzierten Waffen.

Read more

1979 – CIA Operation Cyclone

1979-06-01

Anwerbung und Training von über 100.000 muslimischen Rekruten für den Einsatz in Afghanistan in Zusammenarbeit mit ISI und MI6.

Read more

1979 – Sowjetische Besetzung Afghanistans

1979-12-23

 

Mit der sowjetischen Invasion begann ein zehn Jahre andauernder Konflikt zwischen sowjetisch gestützter Zentralregierung und Widerstandsgruppen der Mudschahidin, die von den USA (CIA) organisiert, mit Geld und Waffen unterstützt wurden.

Read more

1989 – Sowjetischer Abzug aus Afghanistan

1989-02-15

Am 15. Februar 1989 zogen die letzten sowjetischen Soldaten aus Afghanistan ab. 1979, in der Hochphase des Kalten Krieges, hatte die Sowjetunion in den afghanischen Bürgerkrieg eingegriffen. Als kurze Intervention geplant, dauerte der Krieg mehr als neun Jahre.

Read more

Die Rosenholz Dateien

1992-08-15

Die Rosenholz-Dateien umfassen 381 Datenträger (CD-ROMs) mit etwa 350.000 Dateien. Es handelt sich dabei hauptsächlich um mikroverfilmte Karteikarten der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA), des Auslandsnachrichtendienstes der DDR.

Ein Agent des US-Geheimdienstes hatte Kontakte zu dem in Ost-Berlin stationierten KGB-Obristen Alexander Sjubenko geknüpft. Der wiederum brachte den CIA-Mann mit Prinzipalow und einem KGB-General zusammen. Über diese drei Offiziere gelangten die Mikrofilme nach dem Zerfall der Sowjetunion und den damit einhergehenden Wirren im Sommer 1992 schließlich in die Hände des CIA.

Read more

2003 – Blue Stream Pipeline

2003-01-01

Nach der Jahrtausendwende wurde in einer italienisch-russisch-türkischen Kooperation eine Leitung durch das Schwarze Meer verlegt, die Russland und die Türkei direkt verbindet.

Read more

2005 – Blue Stream Pipeline

2005-11-01

Die „Blue-Stream“-Pipeline ging Anfang 2003 in Betrieb. Zuvor war die Türkei ausschließlich über die Transitleitungen über die Ukraine und Südosteuropa mit russischem Gas beliefert worden. Im November 2005 wurde die Leitung von den führenden Politikern der drei beteiligten Länder auch offiziell eröffnet.

Russland.News:  Russland, die Türkei und die Pipelines

Read more

Erdölkontrolle: General Clark – 7 Kriege in 5 Jahren

2007-03-14

Vor 2007 wurden riesige neue Erdöl- und Erdgasvorkommen entdeckt. Meiner  Einschätzung nach  wurde um das Jahr 2006 alle neuen und alten Erdöl und Erdgas-Vorkommen auf der Erde durch die Geldmonarchie neu bewertet. Sie kam zu dem Schluss, dass die weltweiten Erdölreserven so groß sind, dass sie noch sehr, sehr lange die Weltwirtschaft antreiben werden.

Diese Erkenntnis hat sie dazu veranlasst, einen Masterplan zu entwickeln, der ihnen eine möglichst große Kontrolle über die weltweiten Fördermengen des Erdöls und Erdgases ermöglicht. Wer das Erdöl kontrolliert, kontrolliert die Weltwirtschaft. National Endowment for Democracy hat sich an die Arbeit gemacht, diesen Plan umzusetzen.

Die Auswirkungen dieses Masterplanes sehen wir besonders in den Kriegen und Unruhen in Nordafrika und Kleinasien und durch den Druck auf Russland als Öl- und Gaslieferant der EU. Auch die Auswirkungen auf die Entwicklung und Verwendung erneuerbarer Energien sind deutlich zu sehen.

Read more

2009 – Syrien lehnt Pipeline von Katar ab

2009-06-14

Syriens Präsident Bashar al-Assad lehnte im Jahr 2009 die Katar-Türkei-Pipeline ab. Stattdessen genehmigte er in Absprache mit Russland die sogenannte „Islamische Pipeline“ (Iran-Irak-Syrien-Pipeline), welche Erdgas vom Iran über Irak und Syrien in den Libanon liefern sollte.

Read more

2011 – Eine EU Energie-Außenpolitik gegen Russland

2011-02-02

Die Europäische Union möchte ihre starke Abhängigkeit von den russischen Gaslieferungen verringern. Denn die Abhängigkeit ist groß und wird aller Voraussicht nach noch steigen. Schon heute stammt ein Viertel des EU-Gasimports aus Russland.

Russland unterbrach wiederholt im Winter die Gaslieferungen nach Europa. Damit kam Bewegung in die Debatte. Offiziell wollte Russland zumindest die mit ihm im Streit liegenden Transitländer Weißrussland und die Ukraine bestrafen.

Read more

Wettlauf um Libyens Öl

2011-08-23

Der Übergangsrat der Rebellen hat Rechtssicherheit zugesagt – an bestehenden Verträgen soll also nicht gerüttelt werden.

Allerdings hat ein Rebellenführer bereits angedroht, chinesische Firmen für die Untätigkeit ihrer Regierung zu bestrafen. Gemeinsam mit Russland und Deutschland hatte China im UNO-Sicherheitsrat nicht zugestimmt, als es um die Autorisierung der Luftangriffe gegen Gaddafi-Truppen ging.

Read more

2015 – Flüchtlingskrise

2015-06-15

Als „Flüchtlingskrise in Europa“ wird oft der starke Anstieg ein- und durchreisender Flüchtlinge und Migranten in oder durch viele Staaten Europas und dessen gesamtgesellschaftliche Folgen bezeichnet.

Die Zunahme wurde in Europa als „Krise“ eingestuft, seit sich die Zahl der Asylbewerber 2014 auf rund 627.000 erhöhte und 2015 auf über 1,3 Mio. fast verdoppelte. Sie lag 2016 nochmals bei 1,26 Mio. und ging infolge der Schließung der Balkanroute, dem EU-Türkei-Abkommen vom 18. März 2016 und weiteren Maßnahmen 2017 auf rund 650.000 zurück.

 

Read more

2015 – Abschuss einer Suchoi Su-24 der russischen Luftwaffe

2015-11-24

Beim Abschuss einer Suchoi Su-24 der russischen Luftwaffe am 24. November 2015 im türkisch-syrischen Grenzgebiet über der syrischen Provinz Latakia wurde die Su-24 mit der taktischen Nummer „weiße 83“ der russischen Luftstreitkräfte von den türkischen Luftstreitkräften mit einer Luft-Luft-Rakete abgeschossen.

Read more

Putschversuch in der Türkey

2016-07-16

Der Putschversuch in der Türkei 2016 in der Nacht vom 15. auf den 16. Juli 2016 war ein gescheiterter Putsch von Teilen des türkischen Militärs, der zum Ziel hatte, die türkische Regierung mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan und dem Kabinett Yıldırım (AKP) zu stürzen. Der Putschversuch führte zu erhöhten Sympathien des Volkes gegenüber Präsident Erdoğan

Read more

2016 Erdogan colaborates with Putin

2016-10-10

On 10 October 2016, Russia and Turkey officially signed the intergovernmental agreement in Istanbul, confirming commitment in the execution of the project.

Contract with a offshore contractor Allseas for laying the first line was signed on 8 December 2016 and for the second line on 20 February 2017.

Read more

Erdogan colaborates with Putin

2016-10-10

Die türkische Entscheidung, die Gaspipelines über die Türkei zum europäischen Festland zu erlauben, ist eine Entscheidung gegen das Ziel der GeldMonarchie, die EU und andere europäische Länder von Gaslieferungen aus Russland abzuschneiden.

Ein anderes strategisches Ziel der GeldMonarchie ist es dabei, jede Art von Vereinigung russischer und europäischer Interessen zu verhindern. Wenn die wirtschaftliche und militärische Macht beider sich zusammentun, dann könnten sie auf lange Sicht, die USA übertreffen.

Read more

2016 – Russischer Botschafter von türkischem Polizisten erschossen

2016-12-19

Ein Mann hat in Ankara während der Eröffnung einer Ausstellung auf Andrej Karlow, den russischen Botschafter in der Türkei, geschossen. Bei dem Mann handelte es sich laut Ankaras Bürgermeister um einen türkischen Polizisten, der nicht im Dienst war.

Read more

Polen will Drehscheibe für US-Flüssiggas in Europa werden

2017-07-09

RT: Gegen Russland und Deutschland: Polen will Drehscheibe für US-Flüssiggas in Europa werden Vor einem Monat brachte der erste US-Tanker eine Flüssiggas-Lieferung nach Polen. Nun hat der polnische Präsident Andrzej Duda einen ehrgeizigen Plan vorgestellt. Das osteuropäische Land soll zum europaweiten Energieknoten für LNG-Exporte der USA aufsteigen. “Können wir zu einer Drehscheibe aufsteigen, über die US-amerikanisches Flüssiggas nach Mitteleuropa fließen wird? Ich bin davon überzeugt, dass die Antwort ‘Ja’ ist”, sagte Polens Präsident Andrzej Duda gegenüber Reportern. Zuvor hatte sich das Staatsoberhaupt mit US-Präsident Donald Trump getroffen. Der polnische Präsident betonte, dass die nationalen Pläne für das Land selbst im Rahmen der so genannten Drei-Seen-Initiative konzipiert wurden. Die Initiative umfasst eine Allianz aus einem Dutzend ost- und mitteleuropäischer Nationen, die…

Read more

The Movement– Le Mouvement

2018-07-29 0:00

July 2018:

Steve Bannon is joining the “the Movement – Le Mouvement” of Michael Modrikamen. He brings the tools of Cambridge Analytica and the data illegally received from Facebook about the behaviour and believes of millions of people.

Jan. 2017:

Shortly after trump’s victory in the election and even before his inauguration, Modrikamen founded On 6. A Non-Profit organization was established in Brussels on 27 January 2017. He called it “the Movement – Le Mouvement”. Co-founders are his wife Yasmine Dehaene and Laure Ferrari, a close Friend of Nigel Farage, the Chairman of the right-wing Ukip from great Britain, who also understands well with us President Trump.

Steve Bannon, former Advisor to U.S. President Donald Trump, brought the “tools” with him, says Modrikamen. This includes analysis Tools and experience from the us presidential campaign for Trump.

– – – –

Steve Bannon was former vicepresident of Cambridge Analytica. Cambridge Analytica was shut down on May 1. 2018, because MoneyMonarchy cut support.

I am certain that Steve Bannon still has access to the tools of Cambridge Analytica and access to the date received from Facebook.

This could help to put a strategy together, how to impact the european election in May 2019. At least everyone on the right wing side will believe this and will cooperate with Steve Bannon. I think Steve Bannon is a CapitalSoldier of MoneyMonarchy.

Read more

USA kündigen Abkommen über atomwaffenfähige Mittelstreckenraketen

2018-10-21

Es ist anzunehmen, dass die USA ein neues Abkommen erreichen will, das auch China als potentialle Supermacht mit einbezieht, um diese Gefahr einzudämmen.

Washington wirft Russland seit zwei Jahren vor, mit seinem Raketensystem 9M729 gegen den INF-Vertrag zu verstoßen.

Moskau sieht seinerseits in der Stationierung des Raketenabwehrsystem MK41 in Rumänien durch die Nato einen Verstoß gegen den Vertrag.

Read more

Trident Juncture: NATO provoziert Russland

2018-10-24

Das größte Manöver der NATO “Trident Juncture” started:

Ich denke, die GeldMonarchie strebt einen konventionellen Krieg gegen Russland auf europäischem Territorium an. Sie erzählen den Menschen, dass sie solch einen Krieg gewinnen würden. Danach stünde ihnen das riesige russische Reich mit all seinen Bodenschätzen zur Verfügung und eine weitere Konkurrenz zur Weltmacht wäre vernichtet.

Dieses Ziel ist auch der Grund für die ständigen Forderungen der USA, dass die Europäer, insbesonders Deutschland ihre Militärausgaben erhöhen sollen und ihre Truppenstärke erhöhen. Denn die Bodenkämpfe, wo die zukünftigen Todesopfer produziert werden, das sollen die dummen europäischen Vasallen machen.

Denn es geht in erster Linie nur darum Russlands militärische und wirtschaftliche Kapazitäten in solch einer Auseinandersetzung zu verschleißen, um anschließend Russland wirtschaftlich zu übernehmen, was die Geldmonarchie dann wieder als Hilfeleistung für das russische Volk verkaufen könnte.

Read more

Was Frieden in Libyen mit russischem Gas für Europa zu tun hat

2018-11-12

Am Montag beginnt im italienischen Palermo eine internationale Konferenz zur Libyen-Regelung. Sowohl Europa als auch Russland umgarnen eine Person, die in Libyen aller Voraussicht nach an die Macht kommen wird – Marschall Chalifa Haftar.

Haftar kontrolliert den größten Teil des libyschen Territoriums, während seine Kräfte Anti-Terror-Einsätze durchführen und das Eindringen von bewaffneten Gruppierungen aus Tschad und Sudan nach Libyen unterbinden.

Und jetzt gibt Haftar zu verstehen, dass er fähig wäre, die seit sieben Jahren andauernde Spaltung seines Landes endlich zu überwinden.

Read more

Putins brüderlicher Handschlag mit dem Prinzen

2018-11-30

FAZ: Putins brüderlicher Handschlag mit dem Prinzen

Für Aufsehen sorgte vor der Eröffnungsrede Macris das Aufeinandertreffen Putins und Salmans. Die beiden begrüßten sich mit einem brüderlichen Handschlag und lachten herzhaft.

In einem Treffen mit Macri vor der Eröffnung des Gipfels beklagte sich Trump sich über die „räuberische wirtschaftliche Aktivität“ Chinas.

Bereits zuvor hatte Trump sein geplantes Treffen mit dem russischen Präsidenten Vladimir Putin abgesagt, offiziell wegen der Krise in der Ukraine. Auch den saudischen Kronprinzen Muhammad Bin Salman, der mit der Ermordung der Journalisten Jamal Khashoggi in Verbindung gebracht wird, wird Trump nicht unter vier Augen treffen – aus Zeitgründen.

Read more

Russland und Opec wollen Ölförderung kürzen

2018-12-02

Auf dem G20-Treffen klopfte der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman die Handflächen des russischen Präsidenten Wladimir Putin besonders innig.

„Wir haben noch keine abschließende Entscheidung über das Volumen getroffen, aber zusammen mit Saudi-Arabien werden wir es machen“, sagte Präsident Putin und ergänzte. „Wir haben uns darauf geeinigt, die Marktsituation zu beobachten und schnell auf sie zu reagieren.“

Read more

Katar will im Januar aus der Opec aussteigen

2018-12-03

Katar will die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) verlassen. Katars Mitgliedschaft in der Opec werde im Januar 2019 enden, kündigte Energieminister Saad al-Kaabi am Montag in Doha an.

Read more

USA wütend: Russland fliegt TU-160 nach Venezuela

2018-12-11

The Trump Administration’s New Africa Strategy

2018-12-12
  • Whitehouse: Remarks by National Security Advisor Ambassador John R. Bolton
  • GlobalSecurity: National Security Advisor Unveils Administration’s Africa Strategy
  • WASHINGTON — “We have prioritized working on this document because we understand that lasting stability, prosperity, independence and security on the African continent are in the national security interests of the United States,” Bolton said at the Heritage Foundation here.Every decision made and policy announced on Africa will be guided by the strategy, the national security advisor said. The strategy lasers in on three core U.S. interests: advancing commerce with nations in the region, countering the threat of violent extremism, and ensuring that U.S. aid to Africa is efficient and effective.

    Safeguarding economic opportunities on the continent has a national security aspect because of the increasing economic influence of China and Russia. “[China and Russia] are deliberately and aggressively targeting their investments in the region to gain a competitive advantage over the United States,” Bolton said.

Read more

Trump will US-Truppen aus Syrien abziehen

2018-12-19

Am Mittwoch hat Donald Trump entschieden, dass sich die US-Armee einfach aus dem Bürgerkriegsland zurückziehen könne. Auch die Luftangriffe gegen die Terrormiliz sollen beendet werden, heißt es aus dem Pentagon.

Wir haben gegen den IS gewonnen“, behauptet Trump.

Grünes Licht für Erdogan . . .

Read more

Russia Joins US, Will Suspend INF Nuclear Treaty

2019-02-02

USA und Russland sind sich einig, dass solch eine militärische Einschränkung ohne die Einbindung Chinas keinen Sinn mehr macht.

In a statement Friday, U.S. President Donald Trump announced the U.S. is suspending its compliance with the decades-old treaty, accusing the Kremlin of willfully breaking the deal.

Russian President Vladimir Putin announced Saturday that Russia is suspending its participation in the Cold War-era Intermediate-Range Nuclear Forces Treaty. The Russian move follows a similar action Friday by the U.S.

Read more

Altmaier – Kein Flüssiggas-Deal mit USA wegen Nord Stream 2

2019-02-12

Deutschland will amerikanische Bedenken gegen den Bau der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2  zerstreuen. Deutschland habe angesichts der Energiewende und abnehmenden Importen aus der Nordsee “ein eigenes Interesse daran, seinen Gasbezug zu diversifizieren”. Dabei setze er auch auf US-Importe, solange diese preislich wettbewerbsfähig seien.

Read more

Willy Wimmer: „Die USA führen die Nato nur noch mit Nötigung und Erpressung“

2019-02-18

Ich habe in meinem Fazit von der Sicherheitskonferenz einen Riss im transatlantischen Verhältnis konstatiert. Mein Kollege hat mich daraufhin korrigiert, dass es keinen Bruch mit den USA, sondern mit Trump gibt. Wie sehen Sie das?

Read more

Die US-Geldmonarchie bekämpft die EU-Geldmonarchie

2019-03-21

Die Ereignisse im Wirtschaftsgeschehen zwischen der USA und der EU insbesonders mit Deutschland deuten darauf hin, dass die US-GeldMonarchie zu dem Schluss gekommen ist, dass die EU-Geldmonarchie ihr zu mächtig und unabhängig wird. Das größte Vergehen, der EU-Geldmonarchie ist das Festhalten an den Lieferverträgen über Erdöl und Erdgas aus Russland und dem Ausbau der 2 Nordstream Pipelines, die im November 2011 und Oktober 2012 beschlossen wurden.

Die US-Geldmonarchie versucht so die EU Wirtschaft zu schwächen:

  • Die Flüchtlingsströme ….
  • Das größte deutsche Bankhaus, die Deutsche Bank wurde durch einen “Economic Hitman Trojaner”  auf ein durchschnittliches Bankhaus ohne internationale Bedeutung …
  • Der Putschversuch der US-Geldmonarchie in der Türkei mit Hilfe der CIA und der Gülen-Bewegung …
  • Die ganze Dieselaffaire der deutschen Autoindustrie wurde in den USA angestossen,…
  • Der ganze Brexit wurde eingeleitet, um die EU zu schwächen.
  • Die Fusion zwischen dem Chemie Konzern Bayer und Monsanto wurde von einem “Economic Hitman Trojaner” der US-Geldmonarchie realisiert.
  • Die ganze europäische Rechte in allen EU Staaten wird nun von Stephan Bannan bearbeitet und mit Geld, Methodik und Logistik der US-Geldmonarchie und Aggregate IQ …
  • Die europäische Zentralbank wird von Mario Draghi, einem ehemaligen Mitglied von Goldman Sachs geführt. Der neue Finanzminister Olaf Scholz hat nun den ehemaligen Mitarbeiter von Goldman Sachs  Jörg Kukies als Staatssekrätär in sein Ministerium genommen …
Read more

No US F-35 equipment shipment to Turkey over Russia’s S-400: Report

2019-04-01

The United States has stopped shipment of equipment for F-35 equipment to Turkey over the country’s defensive cooperation with Russia, a report says.

Reuters cited two unnamed sources in a report Monday, suggesting that the Turkish officials had been notified about the matter by their American counterparts “in recent days.”

“The next shipment of training equipment, and all subsequent shipments of F-35 related material, have been canceled,” read the report citing sources speaking on condition of anonymity.

Turkey has said the S-400 Triumph air defense system will be delivered by Russia despite the US pressure on the NATO member.

“The contract with Russia on S-400s remains in force and these defensive systems will be delivered to Turkey. Now talks on this issue are underway,” Turkish Foreign Minister Mevlut Cavusoglu said, according to Russian media.

According to multiple reports, the production has been estimated to be completed in May for subsequent delivery to Turkey in July.

“We are not going to sell S-400s to third countries. We do not need this as we are acquiring them for our own needs,” Cavusoglu reportedly said.

Turkish foreign minister is scheduled to take part in a summit for the North Atlantic Treaty Organization in the US this week.

The row over the F-35 and the S-400 is the latest in a series of diplomatic disputes between Ankara and Washington.

Read more

Russland liefert Luftabwehrsystem S-400 an Türkei

2019-07-12

Trotz des Widerstands der USA hat die umstrittene Lieferung russischer S-400-Raketen an die Türkei begonnen.

Die US-Regierung fürchtet, dass durch die Installation des russischen Systems in der Türkei die Sicherheit der eigenen Flugzeuge gefährdet werden könnte. Sie droht daher, der Türkei keine F-35-Kampfflugzeuge zu liefern, seit April sind die Auslieferungen bereits ausgesetzt. Die Türkei ist an der Produktion des neuen Kampfjets beteiligt und hat 116 Stück bestellt.

Ankara sorgt sich, dass eine Verhängung von US-Sanktionen die ohnehin angeschlagene türkische Wirtschaft hart treffen würde. In den USA und Europa wird der Kauf der russischen Raketen als weiterer Schritt hin zur Abwendung der Türkei von ihren westlichen Partnern gesehen.

Read more

Russisches Außenministerium stellt Konzept für kollektive Sicherheit im Persischen Golf vor

2019-07-24

Michail Bogdanow, der Sonderbeauftragte des russischen Präsidenten für den Nahen Osten und Afrika und stellvertretende Außenminister, stellte am Dienstag das Konzept Russlands für kollektive Sicherheit in der Golfregion vor, das zur Zusammenarbeit in der Region beitragen soll.

Es geht um die Umsetzung eines langfristigen Aktionsprogramms zur Normalisierung der Situation, zur Stärkung von Stabilität und Sicherheit, zur Beilegung von Konflikten, zur Festlegung der wichtigsten Leitlinien und Parameter des künftigen Nachkriegssystems sowie zur Umsetzung der damit verbundenen Aufgaben.

Read more