Die US-Geldmonarchie bekämpft die EU-Geldmonarchie

image_pdfimage_print

Die Ereignisse im Wirtschaftsgeschehen zwischen der USA und der EU insbesonders mit Deutschland deuten darauf hin, dass die US-GeldMonarchie zu dem Schluss gekommen ist, dass die EU-Geldmonarchie ihr zu mächtig und unabhängig wird. Die US-GeldMonarchie hat einen Wirtschaftskrieg gegen die EU-GeldMonarchie begonnen.

Sie arbeitet wie immer mit allen Mitteln. Folgende Tatsachen haben mich zu dieser Schlussfolgerung gebracht. Das größte Vergehen, der EU-Geldmonarchie ist das Festhalten an den Lieferverträgen über Erdöl und Erdgas aus Russland und dem Ausbau der 2 Nordstream Pipelines, die im November 2011 und Oktober 2012 beschlossen wurden.

Die US-Geldmonarchie versucht deshalb die EU Wirtschaft zu schwächen:

  • Die Flüchtlingsströme wurden durch das Geld der US-GeldMonarchie angetrieben und in Richtung Europa gelenkt. George Soros hat sich selbst gerühmt, dass mit Hilfe seines Geldes der arabische Frühling ermöglicht wurde. Der arabische Frühling sollte der Geldmonarchie die Kontrolle über die Öl und Gas-Reserven in dieser Region sichern. Die Möglichkeit der Flüchtlingsströme wurde dann später ausgenutzt.
  • Das größte deutsche Bankhaus, die Deutsche Bank wurde durch einen “Economic Hitman Trojaner” im Vorstand der Deutschen Bank und mit Hilfe der Justiz in USA, Großbritannien und Deutschland auf ein durchschnittliches Bankhaus ohne internationale Bedeutung reduziert.
  • Der Putschversuch der US-Geldmonarchie in der Türkei mit Hilfe der CIA und der Gülen-Bewegung war die Reaktion auf die Vertragsunterzeichnung von Russland und der Türkei für den Bau einer Pipeline von Russland bis zum europäischen Teil der Türkei, um die Lieferkapazitäten und Lieferdiversität Russlands zu stärken. Das alles stützt die Geldmonarchie in Russland und schwächt die Macht der US-GeldMonarchie.
  • Die ganze Dieselaffaire der deutschen Autoindustrie wurde in den USA angestossen, weil sie dort mit Hilfe der NSA Informationsbeschaffung Wind davon bekommen hatten oder weil sie sogar mit Hilfe ihrer Geldsoldaten in den entsprechenden Unternehmen diese illegale Abschaltvorrichtung zur Abgasmessung selbst forciert haben.
  • Der ganze Brexit wurde eingeleitet, um die EU zu schwächen. David Cameron hat dafür schon im Juni 2012 den Weg freigemacht. Es wurde dabei gelogen, was das Zeug hält. Die uninformierten Massen der Bevölkerung, welche die Macht der Demokratie darstellt, sind Wachs in den Händen der Demagogen. Der Hauptlenker im Hintergrund war Stephan Bannon mit seinem Zugriff auf Cambridge Analytica und Aggregate IQ, die alle Daten von Facebook benutzten. In der Öffentlichkeit agierten hauptsächlich der UKIP Vorsitzende Nigel Ferage und der Populist Boris Johnson.
  • Die Fusion zwischen dem Chemie Konzern Bayer und Monsanto wurde von einem “Economic Hitman Trojaner” der US-Geldmonarchie realisiert. Den uninformierten Massen der Aktionäre reicht es, wenn man ihnen Geldzuwachs verspricht. Die US-Geldmonarchie hat durch die Fusion die Möglichkeit ihr Kapital aus dem Unternehmen zu ziehen. Die aufkommenden Schadensersatzklagen, wegen der Gesundheitsschäden durch Glyphosat und Roundup, die besonders durch Klagen in den USA, die durch die US-Geldmonarchie unterstützt werden, Bayer ziemlich zusetzen werden.
  • Die ganze europäische Rechte in allen EU Staaten wird nun von Stephan Bannan bearbeitet und mit Geld, Methodik und Logistik der US-Geldmonarchie in die gewünschte Anti-EU Richtung gelenkt. Die neuen Europawahlen könnten ein Disaster für die Integrität der EU darstellen.
  • Die europäische Zentralbank wird von Mario Draghi, einem ehemaligen Mitglied von Goldman Sachs geführt. Der neue Finanzminister Olaf Scholz hat nun den ehemaligen Mitarbeiter von Goldman Sachs  Jörg Kukies als Staatssekrätär in sein Ministerium genommen. Alles Personen der Geldmonarchie. Ist er auch ein “Economic Hitman Trojaner” ? Oder wird er zum Wohle der EU und Deutschlands beraten?
image_pdfimage_print